Aufzugeinbau im Otto-Grotewohl-Ring 3b
Es war das letzter Haus dieser Bauweise ohne Aufzug im Wohngebiet "An der Hohensteiner" und im gesamten Bestand der SWG. Aus diesem Grund wurde diese Baumaßnahme, welche die SWG vollständig aus Eigenmitteln finanziert hat, beschlossen.

Im Mai 2012 wurde mit bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen. Unter anderem wurde für die Bauzeit ein provisorischer Zugang rechts neben der Haustür errichtet, damit die Mieter des Hauses nicht unnötig gefährdet werden. Auch Klingel- sowie Briefkastenanlagen wurden versetzt, um die Einschränkungen für die Bewohner so gering wie möglich zu halten. Der tatsächliche Einbau des Aufzuges im Treppenauge des Hausflures begann schließlich Anfang August. Seit Ende September ist er in Betrieb und die Mieter des Hauses freuen sich über die Erleichterung im Alltag.

« Zurück